Bayernbernis Werbekartenwelt




Was gibt's hier zu sehen?

Autogrammkarten der Spieler des FC Bayern München sind schon seit vielen Jahren ein beliebtes Sammelgebiet. Die bekanntesten Karten sind diejenigen der offiziellen Autogrammkartenstelle des FC Bayern. Diese gibt es seit 1979 und erfreuen sich stetiger Beliebtheit. Diese Autogrammkarten findet Ihr hier..................... NICHT.

 

Statt dessen dreht sich hier alles rund um das Thema "Werbekarten". Nun, was hat es damit auf sich? Fußballer sind schon seit jeher in der Werbung präsent. Die Älteren von Euch werden sich vielleicht noch an Franz Beckenbauer und seinen ersten Werbevertrag mit Knorr und dem Werbespruch "Kraft auf den Teller - Knorr auf dem Tisch" aus den 1960er Jahren erinnern, quasi die Mutter aller Werbeverträge. Natürlich gab es hierzu auch Werbekarten von Knorr. Und genau hierum geht es auf dieser Seite.

Was findet Ihr hier so?

In der Regel sollen hier möglichst alle bekannten Werbekarten der aktuellen und ehemaligen Spieler des FC Bayern München aufgeführt werden. Mein persönliches KO-Kriterium ist dabei die Vertragszeit beim FCB.

Ein Beispiel: Mats Hummels spielte von 2005 bis 2008 bei den Bayern und ging dann zu Borussia Dortmund. Erst 2016 kehrte Hummels wieder zu den Bayern zurück. Als BVB-Spieler wurde Hummels 2015 Werbegesicht vom Metzinger Modeunternehmen Hugo Boss. Hierzu gibt es natürlich eine Werbekarte, die Hummels im Boss-Anzug zeigt. Nach der Bayern-Rückkehr wurde Hummels Markenbotschafter von TAG HEUER. Auch hier erschien eine Werbekarte mit vom schweizer Uhrenherstellers und offizieller Zeitnehmer der 1. und 2. Bundesliga mit Mats Hummels. Die Boss-Karte wird hier nicht aufgeführt, die Tag Heuer-Karte natürlich schon.

Gilt das für alle Spieler? Jein....

Bei den Spieler-Ikonen des FC Bayern wie Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Sepp Maier, Paul Breitner, Karl-Heinz Rummenigge, Lothar Matthäus (... to be continued ...) kann ich diese Regel durchaus auch mal brechen und werbetechnisch die Stationen bei anderen Vereinen zeigen.

Neben den Werbekarten finden auch Spieler- und Privatkarten hier ihren Platz. Spielerkarten können Autogrammkarten derjenigen Stars sein, die ohne Werbepartner oder Verein entstanden sind, also ohne Nennung eines Sponsors. Privatkarten sind Autogrammkarten, die die Spieler selbst haben produzieren lassen, oftmals nach ihrer aktiven Karriere. Letztere gibt es sehr häufig. Um das Gebiet hier zu begrenzen, müssen die Privatkarten schon einen Bezug zum FC Bayern aufweisen, um hier gezeigt zu werden.

 

Letztlich finden auch Autogrammkarten der Spieler ausländischer Nationalmannschaften beim FC Bayern hier Beachtung, jedoch auch wiederum nur innerhalb der Vertragszeit beim FCB.

Nur Karten? Aber nicht doch....

Der Oberbegriff Werbekarten beinhaltet (wie man sich vielleicht denken könnte) nicht nur die Werbekarten im Postkartenformat, sondern auch eine Menge mehr. So gibt es

  1. natürlich..... Werbekarten im Postkartenformat (ca 10x15, mal mehr, mal weniger)
  2. doppelseitige Klappkarten (oft ebenfalls im Postkartenformat, aber nicht nur)
  3. mehrseitige Kartenfolder (mit drei oder mehr klappbaren Seiten)
  4. Großkarten (in A5, A4 oder im Format irgendwo dazwischen)
  5. Flyer (einseitig im Hoch- oder Querformat)
  6. Klapp-Flyer (mit zwei Seiten)
  7. Folder (mit drei oder mehr klappbaren Seiten, ebenfalls im Hoch- oder Querformat)
  8. Booklett oder Broschüre (geheftet, mehrfach geklappt oder ähnlich)
  9. Aufkleber, Bierdeckel, alte Eintrittskarten o.ä

Für mich persönlich hört die Objektgröße bei A4 auf. Größere Objekte wie Poster o.ä. bergen Probleme bei der Aufbewahrung oder Präsentation.

 

Gezeigt werden stets die Vor- und Rückseiten (außer bei Blankorückseiten, dies ist dann jeweils vermerkt). Bei Booklets oder Foldern können manchmal naturgemäß nicht alle Seiten gezeigt werden, was meiner Meinung nach auch nicht unbedingt nötig ist.

Komplettheit? Katalog? Verzeichnisse?

Sammler sind glückliche Menschen (lt. einem Zitat aus dem letzten Jahrhundert).... insbesondere wenn sie Lücken in ihrer Sammlung schließen können.

 

Beim Thema Werbekarten würde ich jedoch sagen, dass die Eiferer dieses Gebietes eher zu den ausdauernden Jägern und Sammlern gehören müssen. Denn hierbei ist man niemals - wirklich niemals - komplett. Denn es weiß halt niemand, welche Werbekarten von wem aus welchem Anlass früher einmal herausgegeben wurden. Es gibt stets Überraschungen, Neuentdeckungen, weitere Versionen von bekannten Werbekarten etc. Dies mag den einen Sammler abschrecken, für den anderen ist es genau der Grund, sich diesem Gebiet zu widmen und hieran Freude zu haben. Der Austausch zwischen den Sammlern dieses Gebietes ist für ein Zusammentragen aller bekannten Werbekarten unabdingbar und letztlich auch das Schöne an diesem Gebiet.

Darum: Wer brandaktuelle Neuzugänge oder rare Seltenheiten aus der Vergangenheit sein Eigen nennt, bitte Mail an mich, am besten mit guten Scans der Vor- und Rückseite(n).

Viel Spaß beim Stöbern auf diesen Seiten.